SCHOCK Spülen

Schock GmbH 
Hofbauerstraße 1 
94209 Regen 
Deutschland

Allgemein

Bei Schock handelt es sich um ein deutsches Unternehmen mit Sitz im Bayerischen Wald, welches sich auf die Herstellung von Spülen und Armaturen für den Küchenbereich spezialisiert hat. Die Spülen bilden dabei das Hauptsegment, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass Schock die Quarzkomposit Spüle im Jahr 1979 erfunden hat. Heute werden ca. 60 % der Spülen weltweit nach den Techniken und nach dem Vorbild der Schock Spülen entwickelt. Seit 2016 befindet sich das Unternehmen in der Hand des europäischen Private Equity Unternehmens IK Investment Partners.

Allgemein

Bei Schock handelt es sich um ein deutsches Unternehmen mit Sitz im Bayerischen Wald, welches sich auf die Herstellung von Spülen und Armaturen für den Küchenbereich spezialisiert hat. Die Spülen bilden dabei das Hauptsegment, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass Schock die Quarzkomposit Spüle im Jahr 1979 erfunden hat. Heute werden ca. 60 % der Spülen weltweit nach den Techniken und nach dem Vorbild der Schock Spülen entwickelt. Seit 2016 befindet sich das Unternehmen in der Hand des europäischen Private Equity Unternehmens IK Investment Partners.

Historie

Bei Schock handelt es sich um ein deutsches Unternehmen mit Sitz im Bayerischen Wald, welches sich auf die Herstellung von Spülen und Armaturen für den Küchenbereich spezialisiert hat. Die Spülen bilden dabei das Hauptsegment, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass Schock die Quarzkomposit Spüle im Jahr 1979 erfunden hat. Heute werden ca. 60 % der Spülen weltweit nach den Techniken und nach dem Vorbild der Schock Spülen entwickelt. Seit 2016 befindet sich das Unternehmen in der Hand des europäischen Private Equity Unternehmens IK Investment Partners.

Charakteristik

Das Unternehmen Schock wirkt trotz der über 90 jährigen Geschichte sehr jung und frisch, was unter anderem auf die bewusste Entscheidung nicht der etablierten Norm zu entsprechen, zurückzuführen ist. Die Ergebnisse daraus lassen sich besonders in Sachen Marketing und Corporate Identity wiederfinden. So ist das Markenzeichen von Schock ein Taucher, der jedoch nicht allzu unhäufig, mit Planetenballons im Weltall zu finden ist. Die Spülen oder Armaturen sind dabei scheinbar willkürlich auf dem Bild verteilt worden, was wiederum den Eindruck erweckt, dass Chaos bewusst als Stilmittel eingesetzt wurde. Die Produktpräsentationen sind ebenfalls durch diesen bewussten Stilbruch bereichert worden, denn neben einer Anhäufung von verschiedenen Spülen und Armaturen ragt schlichtweg ein Lama mit einem Hut empor. Der altbekannte blaue Weltraumtaucher, lässt sich jedoch für einen kurzen Augenblick auch mal in einer Canyon ähnlichen Atmosphäre wiederfinden, die von Natur aus mit verschiedenen braun Tönen bedeckt wurde, wodurch ein Kontrast aus eleganter Darstellung und jungendlichen Stilbrüchen entsteht. Dennoch steht das Produkt im Mittelpunkt, während Pflanzen, Frösche oder auch Lamas mit Hüten das Bild nur beleben sollen. Sogesehen ist Schock der einzige Hersteller für Spülen und Armaturen, der aktiv gegen die etablierte Norm vorgeht und dadurch eine ganz eigene Identität entwickelt hat, die bei älteren Menschen ebenso gut ankommen sollen, wie bei jüngeren. Einen hohen Stellenwert wird dem Thema Umweltschutz zugeschrieben. Angefangen bei der Aufbereitung von Wasser oder einer Rohstoffverarbeitungseffizienz von ca. 90 %, wird bei Schock regelmäßig überprüft, die angedachten Umweltmaßnahmen einzuhalten, den daraus entstandenen Erfolg zu überprüfen und diese zu verbessern. Aufgrund der Tatsache, dass Produkte von Schock mit Lebensmitteln in Kontakt stehen, werden die Rohstoffe ebenso sorgfältig ausgewählt, wie die technische Umsetzung bei der Produktion stattfindet. Momentan ist Schock zudem der einzige deutsche Hersteller von Quarzkomposit Spülen der diese per Hand und ausschließlich in Deutschland produziert. Seit Beginn kann das Unternehmen bis heute über 90 Patente Ihr Eigen nennen, sodass Schock im Jahr 2017 zum 14. innovativsten deutschen Mittelständler gewählt wurde. Des Weiteren werden die Produkte von Schock von über 1200 Händlern weltweit angeboten. Bei der Geschäftsführung wurde auf Herrn Sven-Michael Funk zurückgegriffen, während der Vorstandsvorsitz durch Ralf Boberg besetzt wurde.

Sortiment

Bei Schock werden ausschließlich Spülen und Armaturen angeboten. Die Spülen sind jedoch weitestgehend in zwei unterschiedlichen Materialien erhältlich, das sogenannte CHRISTADUR® und CHRISTALITE®. Beides sind eigens von Schock entwickelte Quarzkomposit-Materilitäten, die sich maßgeblich von einander abgrenzen, aber dennoch die gleichen Vorteile bieten. Das Material CHRISTALITE®wirkt steinern und rau in der Haptik, während CHRISTADUR® durch eine patentierte und besonders feine Oberfläche zu überzeugen weiß. Zudem hat letzteres aufgrund des feinen Materials einen sogenannten Abperl Effekt, ähnlich dem bekannten Lotus-Effekt. Dadurch perlt das Wasser ganz alleine von der Oberfläche ab, sodass Schmutz und Bakterien ebenfalls keine Haftung finden. Zudem lässt sich die Oberfläche ganz einfach reinigen und Pflegen. Des Weiteren werden bei Schock nicht nur die herkömmlichen Farben angeboten, sondern auch in diesem Aspekt wird der Versuch unternommen sich von dem gewohnten Bild einer Spüle abzusetzen. Dadurch werden Farben wie Canyon, Sand, Magnolie oder Rot zu alltäglichen Begleitern in der Küche. Die Farben wirken dabei oftmals wie Pastell Farben, sodass ein insgesamt hochwertiges Aussehen gegeben ist. Aus funktioneller Sicht sind Spülen von Schock mit diversen praktischen Eigenschaften zu versehen. Durch die Perfect Drain Technologie fügt sich das Sieb innerhalb der Küchenspüle nahtlos in das Gebilde ein, wodurch sich keine unschönen Ränder bilden können. Außerdem lassen sich die meisten CHRISTADUR® Spülen mit integrierten LED Leuchtern bereichern, sodass das beinhaltende Wasser von der Spüle aus beleuchtet werden kann. Bei der sogenannten ComfoTouch Funktion wurde der Siebkorb mit einem Knopf kombiniert. Dadurch lässt sich dieser ganz einfach auf Knopfdruck öffnen und schließen, wodurch kein Kontakt mehr mit unangenehmen Essenszeiten besteht. Eine weitere nützliche Funktion ist das sogenannte Indutherm, welches dafür sorgt, dass sich die Abtropffläche auf bis zu 50° C erwärmen lässt. Dadurch lassen sich Teller vorwärmen oder die Trockenzeit von abgewaschenem Geschirr verringern.

Preis und Qualität

Küchenspülen aus dem Hause Schock wissen durch vielerlei Dinge zu begeistern. Angefangen bei der sehr guten Qualität, die sich vor allem bei den Quarzkomposit Materialitäten, CHRISTADUR® und CHRISTALITE® wiederfinden lässt. Die Spülen sind zudem äußerst robust und Pflegeleicht, sodass eine Haltbarkeit verbunden mit wenig Abnutzung über viele Jahre gewährleistet werden kann. Die technische Raffinesse die entweder bereits immanent vorhanden ist oder sich zusätzlich zu der jeweiligen Küchenspüle auswählen lässt rundet das gesamte Bild noch einmal ab. Hinsichtlich des Preises ist eine Zuordnung in das mittlere Preissegment angemessen, während manche Exemplare auch für einen günstigeren Preis erhältlich sind. Somit lässt sich sagen, dass Spülen von Schock durch eine hohe Qualität, technische Raffinesse und einen angemessenen Preis überzeugen. Wer sich von der herkömmlichen Edelstahl Spüle abwenden kann ist bei Schock an der richtigen Adresse.

https://responsive.menu/?utm_source=free-plugin&utm_medium=option&utm_campaign=free-plugin-option-upgrade#pricing