Küchenrückwand

Alle Rückwand-Arten auf einen Blick.

Aran Cucine Nischenrückwand aus Marmor Naturstein dunkel Arbeitsplatte

Allgemeines zu Küchenrückwänden:

Ursprünglich wurden Küchenrückwände oder auch Nischenrückwand genannt, eingeführt um die sich hinter der Küche befindliche Wand vor Fettspritzern oder sonstigen Ablagerungen zu schützen. Im Regelfall wurde hierfür die Rückwand mit Fliesen oder ähnlichen Materialien bekleidet, da sich der Schmutz und die Fettspritzer somit besonders leicht entfernen lassen konnten. Aufgrund neuartiger Technologien und einem erweiterten Bewusstsein für Stil und Design, hat sich die Rolle der Küchenrückwand erweitert wodurch sich immer mehr von der klassischen Rolle distanziert wurde. Mittlerweile stehen vor allem Design- sowie Hygienische Aspekte immer mehr im Vordergrund. Mit der Zeit hat sich somit ein breit gefächertes Sortiment mit den unterschiedlichsten Materialien und Designs entwickelt was zu einer generellen Aufwertung der Nischenrückwand als funktionelles Designelement, sowie einer kompletten Aufwertung der Küche an sich stattgefunden hat.

Die unterschiedlichen Materialien für eine Küchenrückwand:

Bei Küchenrückwänden herrscht eine große Vielfalt an den unterschiedlichsten Materialien. Unter den folgenden unterscheidet man:

Aran Cucine Volare Rückwand schwarz Spritzschutz Leiste

Sobald die Entscheidung für eine neue Küche getroffen wurde, werfen sich viele Fragen auf. Eine davon ist die Frage nach der Nischenrückwand bzw. generell der Küchennische, bei der es sich um die Wand zwischen den Unterschränken und den Hängeschränken handelt. Die Nischenrückwand oder auch Küchenrückwand genannt fungiert neben der Funktion als Spritzschutz für den Koch- und Spülbereich als gut sichtbares und prägendes Designelement. Eine stilsichere Variante wäre die Wahl des gleichen Materials für die Arbeitsplatte als auch für die Nischenverkleidung.

Die Fortführung der Arbeitsplatte als Küchenrückwand bietet den Vorteil eines harmonischen und klaren Gesamtbildes, wodurch die Rückwand und die Arbeitsplatte, optisch eine Einheit bilden, die sich von übrigen Bereichen der Küche abgrenzen. Oftmals können mehr als drei Farben in der Küche zu einem weniger harmonischen Bild führen. Des Weiteren kann die Nischenrückwand mit Fliesen ausgekleidet werden, wobei sich jedoch ebenfalls an der Arbeitsplatte orientiert werden sollte. Um die dahinter liegende Wand optimal zu schützen, sind viele Materialien, wie Holz, Granit, Glas oder Keramik geeignet. Im Kochbereich selbst sollte jedoch auf hitzeunempfindliche, pflegeleichte Materialien Schutzplatten oder Wandpaneele zurückgegriffen werden.

Aran Cucine Terra Nischenrückwand Edelstahl Kochfeld Schutz

Welche Materialien eigenen zur Verwendung als Küchenrückwand?

Momentan sind Rückwände aus Glas besonders gefragt, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass dieser ganz einfach lackiert oder beklebt werden kann, sodass eine Vielzahl an Farben und Motiven dort abbildbar sind. Zudem ist der Werkstoff Glas aufgrund der leichten Pflegeeigenschaften äußerst hygienisch und weist eine relative Unempfindlichkeit gegenüber Hitze auf. Zudem bietet Glas, aufgrund der glatten und edlen Optik einen großen Mehrwert in nahezu jeder Einrichtung. Am pflegeleichtesten haben sich Materialien mit äußerst glatten Oberflächen erwiesen. Darunter zählen Edelstahl, Glas und Schichtstoff, die aufgrund der Oberflächenbeschaffenheit zudem äußerst hygienisch sind, da sich dort kein Schmutz festsetzen kann.

Ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen sich die preisgünstigere Alternative, die Rückwand mit Laminat auszustatten. Diese sind in vielen Farben und Dekoren erhältlich und können dabei idealerweise zu einer Arbeitsplatte aus Laminat oder Schichtstoff ausgewählt werden. Diese werden meistens in Form einer sogenannten HPL-Platte (High-Pressure-Laminat / zu dt. Hochdrucklaminat) an der Wand angebracht. Der Vorteil der HPL-Platten liegt darin, dass diese besonders pflegeleicht ist und lästiger Schmutz und Fettspritzer somit leicht zu entfernen sind. Hinter Kochfeldern sollte Laminat jedoch nicht angebracht werden, da dieses emfpindlich gegenüber Hitze ist. Beim Werkstoff Keramik ist der Vorteil, dass dieser hingegen sehr Hitzebeständig ist und somit auch idealerweise unmittelbar hinter dem Herdbereich anzubringen ist. Zudem bietet Keramik viele Vorteile in Bezug auf Eigenschaften wie der Robustheit und der Hygiene, denn dieser nimmt keine Gerüche auf und gibt auch keine Stoffe oder Gerüche ab. Bei Naturstein oder auch bei Massivholzrückwänden, können Fettspritzer oder Essensreste dauerhaft Spuren auf dem Material hinterlassen, was auf die Unebenheit der Oberfläche zurückzuführen ist . Eine Versiegelung ist demnach bei vielen Steinsorten sowie bei den meisten Rückwänden aus Echtholz ratsam. Der Bereich hinter dem Herd ist davon meist besonders betroffen, sodass möglicherweise an dieser Stelle zumindest auf ein anderes Material zurückgegriffen werden kann. Selbst Wasserdampf kann einer Nischenrückwand massivst zusetzen, weshalb ein design technischer Akzent durch einen pflegeleichten Werkstoff wie Glas oder Edelstahl gesetzt werden kann.

Welche Gestaltungsmöglichkeiten bietet die Nischenrückwand?

Im Nischenbereich selbst ist mehr möglich als viele vermuten würden. So lassen sich Nischenrückwände auch nur teilweise anbringen, sodass nur die Rückwand vom Kochfeld geschützt ist. Die komplette Abdeckung der Rückwand bietet jedoch den Vorteil, dass die gesamte Wand hinter der Küche vor Wasser- oder Fetteinträgen geschützt werden kann, weshalb dies auch die am meisten zu empfehlende Lösung darstellt. Die Farbe und das Material der Arbeitsplatte lässt sich in vielen Fällen bis zu den Oberschränken hin durchziehen, was neben des einheitlichen Aussehens ein für ein puristisches Designelement sorgen kann. Mittlerweile bieten diverse Küchenhändler, per Hand produzierte Nischenrückwände an, die unter anderem aus Backsteinen, Holzpaneelen oder zum Beispiel aus bemaltem Glas bestehen. Für individuellere Einflüsse werden ebenfalls Küchenrückwände mit Graffiti oder mit Handbemalung angeboten.

Des Weiteren können Nischenrückwände in unterschiedlichen Höhen ausgewählt werden. Wenn lediglich die Hälfte der Fläche mit dem jeweiligen Werkstoff bedeckt wird, bietet der übrige Bereich die Freiheit, diesen anderweitig zu nutzen und zum Beispiel Regale dort anzubringen. Eine mittlerweile ebenfalls sehr beliebte Lösung ist eine Magnetleiste zur Befestigung von Küchenwerkzeugen, wie großen Schneidemessern oder feineren Fischmessern. Alternativ kann ein Hängekorb zur Unterbringung von Gewürzen, ideal Griffbereit angebracht werden, um somit einzelne Prozesse innerhalb der Küche zu vereinfachen. Um ein fugenloses Zusammenspiel aus Arbeitsplatte und Küchenrückwand zu ermöglichen, können Abschlussleisten passend zur Arbeitsplatte gewählt werden. Die sogenannte Wandabschlussleiste, verhindert, dass Schmutz, Speisereste oder Flüssigkeiten in den Bereich zwischen der Wand und der Arbeitsplatte geraten und sich dort ablagern. Somit hat die Versiegelung vielmehr eine hygienische Funktion, die obendrein das Reinigen von Arbeitsplatte und Rückwand erleichtert.

Aran Küchen Trevi Nischenrückwand Marmor Naturstein dunkel
Aran Küchen Nischenrückwand aus Fliesen Muster Landhaus Küche
https://responsive.menu/?utm_source=free-plugin&utm_medium=option&utm_campaign=free-plugin-option-upgrade#pricing