Blog

IKEA eröffnet zwei neue Planungsstudios in Berlin

IKEA eröffnet zwei neue Planungsstudios in Berlin

Zwei neue Planungsstudios für Berlin und Potsdam

Im Spätsommer 2020 eröffnet IKEA seine ersten beiden Planungsstudios in Berlin und in Potsdam. Demnach wird IKEA insgesamt 35-40 neue Arbeitsplätze in der Region schaffen. Demnach folgt IKEA der Expansionsstrategie, die sich den Fokus auf die Metropolregionen und Innenstädte legt. Hierzu hat sich IKEA wie folgt geäußert: „Wir sehen, dass sich Kundenverhalten und -bedürfnisse gewandelt haben. Immer mehr Menschen ziehen in die Städte, immer weniger Menschen besitzen ein Auto. Mit neuen Touchpoints in Citylage rücken wir näher an unsere Kunden und treffen sie dort, wo sie sich bewegen. In Pankow und Potsdam eröffnen wir Konzepte, die sich perfekt in den innerstädtischen Raum einfügen und zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind“, erläuterte Dennis Balslev, Geschäftsführer von IKEA Deutschland. Berlin ist eine von rund 40 Metropolen weltweit, in denen neue IKEA Konzepte entstehen.Insgesamt sollen die Kunden bei komplexen Planungen wie bei Küchen oder größeren Kleiderschränken unterstützt und auf den 500 – 1000 m2 beraten werden. 

Wie teuer ist meine Küche?
Jetzt Preis finden

Alles so wie im Küchenstudio

Genauso wie bei herkömmlichen Küchenstudios, wird auch bei den IKEA Planungsstudios mit Terminvergaben gearbeitet. Spontane Beratungen oder Planungen werden aber ebenso möglich sein. Unterstützt werden die Mitarbeiter dabei von Planungssoftware und Planungstools, über die sich die Wünsche der Kunden konfigurieren lassen. Vom regulären Ansatz, die Ware direkt mitzunehmen, wird sich in den Planungsstudios abgewandt. Vielmehr werden einzelne Teile des Küchen- oder Möbelsortiments gezeigt und erlebbar für den Kunden näher gebracht. Demnach wird auch nicht das gesamte Sortiment für Kunden sichtbar sein. Die Ware wird entsprechend nachhause geliefert, oder ist dann in einem der vielen Einrichtungshäuser abholbar.

Die beste Kopffreihaube mit Gestiksteuerung.

Amica Kopffreihaube mit Gestiksteuerung Design Dunstabzug

Ziel ist es dabei, dass die Kunden unmittelbar in ihrem Wohngebiet mit IKEA interagieren und ihre Produkte planen, als auch bestellen können. IKEA selbst sieht in Berlin das “Potenzial für drei bis fünf weitere Planungsstudios und auch für einen XS-Store”, in welchem nahezu das gesamte Sortiment gezeigt wird, aber nicht über ein Warenlager verfügt. Insgesamt möchte IKEA an den neuen Standorten ca. 300 Mitarbeiter beschäftigen. Berlin ist dabei besonders interessant, aufgrund des Einwohnerwachstums, welches auch Neubauten mit sich zieht. Jede neu gebaute Wohnung muss auch entsprechend neu eingerichtet und neu geplant werden, wobei auch IKEA ins Spiel kommt.

Bereits 2015 hatte IKEA in Hamburg-Altona das Planungsstudio der Zukunft eröffnet. Zum bisherigen Erfolg des Planungsstudios in Hamburg und der neuen in Berlin und Hamburg äußerte sich Dennis Balslev von IKEA wie folgt: „Mit dem Einrichtungshaus in Altona haben wir schon sehr positive Erfahrungen in der City und abseits der grünen Wiese gesammelt. Die beiden Planungsstudios in Pankow und Potsdam sind aber doch etwas völlig anderes und neues – und damit besonders spannend. Es ist das erste Mal, dass wir ein solches Format in Deutschland eröffnen“,

Mein Küchenkonfigurator.

Jetzt schnell und einfach Ihre Traumküche konfigurieren.

Whirlpool Corporation – Bidlingmaier wird Chef für Nordeuropa

Die Whirlpool Corporationen, zu der auch die Marken Bauknecht, Privileg und Maytag gehören, strukturiert sich in Europa neu. Die im jähr 2019 gegründete DACH Region wird mit den Märkten Belgien, Luxemburg und den Niederlanden zusammengeführt. Der neu gebildete, sogenannte Europe Cluster, wird seit dem 01. Februar 2020 von Jens-Christoph Bidlingmaier, als General Manager Nordeuropa geführt. Über ihm steht noch Alessandro Perucchetti, in der Funktion als Vice President Market Operations EMEA der Whirlpool Corporation.

Weiterlesen

Nolte Küchen wächst weiter über dem Marktdurchschnitt

Bei Nolte Küchen scheint im Jahr 2019 alles sehr rund gelaufen zu sein. Während die Küchenbranche in Deutschland ein Plus von ca. 2-3 % verzeichnen konnte, so liegt Nolte mit einem Plus von 6 %, im abgelaufenen Geschäftsjahr, eindeutig drüber. Ebenfalls besonders gut lief es bei der Schwestergesellschaft Express Küchen, welche sogar um 8 % zugelegt hat. Einer der Hauptgründe für das überproportionale Wachstum, waren vor allem Zuwächse beim Export. Laut einer Umsatz Schätzung der “Möbel Kultur” lag der Gesamtumsatz im Jahr 2019 bei mehr als 550 Mio. Euro und das mit einem Exportanteil von ca. 30 %.

Nolte Logo
Nolte Designküche Nova Lack Platingrau Hochglanz grifflos rot
Wie teuer ist meine Küche?
Jetzt Preis finden

Insgesamt sollen rund 2.7 Millionen Schränke gefertigt worden sein, was einem neuen Rekord entspricht. Express Küchen soll zum ersten Mal in seinem 10 jährigen Bestehen über 1 Million Schränke gefertigt haben. Beide Unternehmen waren laut eigenen Angaben für das ganze Jahr vollständig ausgelastet, sodass die Kapazitäten nochmals erhöht werden müssen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde bei Nolte Küchen bereits in jeden Standort investiert, wobei vor allem die Bereiche Effizienzsteigerung, Montagetechnik, sowie die Wangen und Nischenfertigung, Investitionen erhalten haben. Der Hauptstandort in Löhne konnte stark durch Investitionen in das Bauteilwerk profitieren. Express Küchen hat eine Erweiterung für den Versand erhalten.

Im Jahr 2020 folgen weitere Investitionen, in Höhe eines “deutlich zweistelligen Millionenbetrags”. Dieser wird bei Nolte Küchen in erster Linie in die Erweiterung der Ausstellungs- und Büroflächen investiert, während Express Küchen von einem Ausbau der Produktionsflächen profitieren kann.

Aufgrund der hohen Aufwendungen, lässt sich das Vertrauen in den weiteren wirtschaftlichen Erfolg des Küchenherstellers erkennen. Hier werden ganz klar alle Weichen für einen Wachstumskurs und eine noch erfolgreichere Zukunft gestellt. Auch die stetig wachsenden Mitarbeiterzahlen sind ein Indiz für einen nachhaltigen Zukunftskurs und ein Vertrauen in die eigene Marke. So hat Express Küchen alleine im Jahr 2019, insgesamt um 56, auf nun 1.560 Mitarbeiter aufgestockt. Ein mögliches Ziel könnte der bisherige Branchenprimus, Nobilia Küchen, sein. Dieser kann vor allem durch weitestgehend automatisierte Produktionsprozesse und eine hohe Verfügbarkeit seiner Produkte punkten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr lag der Umsatz von Nobilia bei knapp 1,4 Milliarden Euro, was den 1. Platz unter den europäischen Küchenherstellern ausmacht.

Küchenpreisfinder.

Finden Sie den Traumpreis für Ihre Traumküche.

Zeyko Küchen Insolvenz – Die ersten Mitarbeiter müssen gehen

Zum Ende des Jahres hin, schien eine Betriebsfortführung des Traditionsherstellers Zeyko noch im Bereich des Möglichen. Das zu Anfang genehmigte Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung ließ ein Aufatmen zu. Schnell entstand der Gedanke, Zeyko könne sich wieder vollständig erholen und in der Zwischenzeit den Betrieb weiter fortführen.

Bereits ca. 2 Wochen nach dem Urteil ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung zu genehmigen, wurde dieses nach § 270a InsO gerichtlich in ein Regelverfahren umgewandelt.

Weiterlesen

LG erzielt Rekordumsatz mit Hausgeräten

Die letzten Jahre waren bereits erfolgreich, nun folgt der nächste Erfolg: LG hat im Jahr 2019 den größten Umsatz der Konzerngeschichte erzielt. Unter anderem lässt sich dies auf den starken Anstieg im Bereich der Hausgeräte zurückführen, denn die Sparte LG Home Appliance & Air Solutions hat um 11 % zugelegt. Vor allem die “LG Signature” Serie kommt dabei gut an. Der Bereich Hausgeräte konnte 21,52 Billionen KRW – umgerechnet 16 Milliarden Euro erwirtschaften. Insgesamt stehen 47 Milliarden Euro Umsatz für den südkoreanischen Konzern in den Büchern. Das Ergebnis von 2 Billionen KRW / 1,3 Milliarden Euro ist ebenfalls das höchste der Unternehmensgeschichte.

Weiterlesen

Villeroy & Boch prüft Kauf von Armaturen Hersteller Ideal Standard

Bei einem Zusammenschluss der beiden Mitbewerber würde sich der Umsatz von Villeroy & Boch nahezu verdoppeln. Dennoch befindet sich die Evaluierung noch in einer frühen Phase, sodass eine Übernahme schlussendlich doch noch scheitern könnte, denn “verbindliche Entscheidungen” gebe es bislang nicht. Das Traditionsunternehmen reagierte somit auf den ursprünglich im Manager Magazin veröffentlichten Bericht, nach dem Villeroy & Boch einen Kauf von Ideal Standard anstreben würde.

Weiterlesen

Geschäftsführerwechsel bei ALNO: Kresser gibt seinen Posten ab

Nach nur eineinhalb Jahren im Amt, gibt Thomas Kresser nun seinen Posten als Geschäftsführer der Neuen Alno GmbH ab. Dieser wurde im Jahr 2018 vom alleinigen Gesellschafter RiverRock European Opportunities Fund II, an die Stelle von Andreas Sandmann eingesetzt. Laut eigenen Angaben sei es nach dem Neuaufbau der Marke Alno an der Zeit sich planmäßig aus der Geschäftsführung zurückzuziehen.

Alno Logo

Der Branchenfremde Manager gibt dabei seinen Posten an eine neu geformte Doppelspitze ab, welche die Geschicke in Pfullendorf künftig übernehmen soll. Die Verantwortung übernimmt von nun an Herr Jochen Braun, aus den Bereichen Finanzen und Produktion, sowie Herr Michael Spadinger, verantwortlich für Vertrieb und Einkauf.

Weiterlesen

KüchenTreff – Franz Bahlmann gibt Geschäftsführung ab

Es war keine Überraschung mehr, sondern bereits geplant und angekündigt: Franz Bahlmann, der langjährige Geschäftsführer vom Küchenverband KüchenTreff gibt die Geschäftsführung von KüchenTreff Deutschland ab. Der 65. jährige Bahlmann war Geschäftsführer von Tag eins und hat das Unternehmen maßgeblich geformt und in die heutige, starke Position gebracht. Am 25. April diesen Jahres steht die Jahrestagung vom KüchenTreff statt, bei welcher die Schlüssel offiziell an die Nachfolger ausgehändigt werden. Bei den Auserwählten handelt es sich um die beiden Prokuristen Marko Steinmeier und Daniel Borgstedt, die beide bereits seit vielen Jahren für das Unternehmen tätig sind. Diese sind bereits zu Beginn des Jahres in die Geschäftsführung eingetreten. Die Aufgaben wurden ebenfalls klar verteilt: Marko Steinmeier ist zuständig für den Bereich Industrie (Einkauf) und Controlling, Daniel Borgstedt hingegen ist für die Geschäftsfelder Handel und Vertrieb zuständig.

Weiterlesen

Küchenquelle | Kiveda schließt weitere Küchenquelle-Häuser

Bis zum 31. März 2020 will die Kiveda Group 6 weitere Filialen schließen. Hierbei handelt es sich um die Städte: Frankfurt, Augsburg, Regensburg, Leipzig, Reutlingen und Stuttgart. Zuvor wurde bereits das Aus für vier City-Stores in Bremen, Heilbronn, Ulm und Düsseldorf verkündet. Begründet wird dies vor allem auf eine unzureichende Profitabilität und einen stärkeren Fokus auf den Direktvertrieb. Somit verbleiben drei weitere Küchenstudios in Berlin, Freiburg und Nürnberg, die in erster Linie als Flagship-Stores fungieren sollen.

Weiterlesen

Zeyko Küchenmanufaktur: Insolvenzverfahren wird in Regelverfahren umgewandelt

Der deutsche Küchenhersteller BES Zeyko Küchenmanufaktur GmbH hatte aufgrund von u.a. langanhaltenden Produktionsprobleme im November einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Villingen-Schwenningen eingereicht. Ursprünglich wurde dem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung stattgegeben, was eine reibungslose Fortsetzung des Geschäftsbetriebs ermöglicht hätte. Dieses anliegen ist nun gescheitert. Um die Betriebsfortführung und Finanzierung sicherzustellen, wurde das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, nun in ein Regelverfahren umgewandelt.

Weiterlesen

https://responsive.menu/?utm_source=free-plugin&utm_medium=option&utm_campaign=free-plugin-option-upgrade#pricing