Zweigriffarmatur

Allgemeines zu Zweigriffarmaturen:

Ein besonderer Klassiker in vielen Alt-Berliner Einrichtungen, ist die Zweigriffarmatur oder auch Zweigriffmischer genannt. Besonders in Altbauten sind diese in einer besonders schlichten Variante aufzufinden. Die moderne Variante der Zweigriffarmatur ist aber trotz dem Fünkchen Nostalgie eher weniger häufig in modernen Kücheneinrichtungen aufzufinden.

Die Zweigriffarmatur funktioniert dabei im Prinzip wie es der Name bereits vermuten lässt, mit zwei Griffen. Diese sind meistens gegenüberliegend an der Armatur angebracht und werden in kalt- und Warmwasser unterteilt. Somit ist sie mit zwei Händen bedienbar und bietet abgesehen von nostalgischen oder rustikalen Effekten keinen Mehrwert im Vergleich zu den moderneren Einhebelmischern. Eine weitere eher unkomfortable Eigenschaft einer Zweigriffarmatur ist die Einstellung von warm und Kaltwasser, die sich erst nach einer tendenziell großen Verschwendung von Wasser optimal einstellen lässt. Dies entspricht sicherlich nicht dem modernen Verständnis einer effizienten Ressourcenschonung.

Im Endeffekt kommt es aber dennoch auf die persönlichen Vorlieben und den Geschmack an für welche der unterschiedlichen Armaturen Arten man sich entscheidet.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
preloader