Bei einem Zusammenschluss der beiden Mitbewerber würde sich der Umsatz von Villeroy & Boch nahezu verdoppeln. Dennoch befindet sich die Evaluierung noch in einer frühen Phase, sodass eine Übernahme schlussendlich doch noch scheitern könnte, denn “verbindliche Entscheidungen” gebe es bislang nicht. Das Traditionsunternehmen reagierte somit auf den ursprünglich im Manager Magazin veröffentlichten Bericht, nach dem Villeroy & Boch einen Kauf von Ideal Standard anstreben würde.

Villeroy & Boch Logo
Wie teuer ist meine Küche?
Jetzt Preis finden

Nach den Ergebnissen der vorläufigen Geschäftszahlen aus dem Jahr 2019, verzeichnet Villeroy & Boch einen leichten Umsatzrückgang. Im Jahr 2018 waren die Erlöse insgesamt von 853 Millionen Euro auf 833 Millionen Euro gesunken, so das Unternehmen in einer Mitteilung vom Anfang des Jahres. Villeroy & Boch ist ein Traditionshersteller mit einer Geschichte, die bis auf das 18. Jahrhundert zurückreicht. Heute beschäftigt das Unternehmen laut eigenen Angaben ca. 7500 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und produziert neben Keramikwaren für das Bad und die Toilette auch noch Geschirr. Auch Ideal Standard stellt Bad- und Toilettenkeramik her und beschäftigt laut eigenen Angaben weltweit ca. 9000 Mitarbeiter. Bis zum Jahr 2018 gehörte das Brüsseler Unternehmen zum Finanzinvestor Bain Capital, geriet jedoch wegen Zinszahlungen in finanzielle Schwierigkeiten. Mittlerweile haben die Gläubiger Anchorage und CVC Credit Partners das Sagen, nachdem sie Ihre Anleihen in Eigenkapital umgewandelt haben.

Ob die Übernahme schlussendlich zustande kommt ist unklar, denn Villeroy & Boch äußerte sich in einer offiziellen Firmenmitteilung in alle Richtungen offen: Es ist also auch möglich, dass die Villeroy & Boch AG das Projekt nicht weiter verfolgt oder dass ein Erwerb aus anderen Gründen nicht zustande kommt”

Küchenpreisfinder.

Finden Sie den Traumpreis für Ihre Traumküche.