Smartphone und intelligente Küche Wie sich unser Leben verändert


Die technologische Entwicklung schreitet unaufhaltbar und rasant voran. Während vor zwei Jahrzehnten das Telefon die Welt eroberte, womit nur Sprache und Text vermittelt werden konnte, haben eine nicht begreifbare Menge an Innovationen und Entwicklungen unser Leben – nein – die ganze Welt verändert. Die globale Vernetzung, das Internet, das einst nicht ernst genommen wurde, hat sich mit jeder vergehenden Sekunde ausgebreitet und ist dabei sämtliche Lebens- sowie Arbeitsprozesse umzumodellieren. Das Maß an Veränderungen ist durchaus vergleichbar mit der industriellen Revolution aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die Idee verschiedene Elemente eines Systems zu verbinden und Kommunikationskanäle zu schaffen hat sich seither nicht nur auf die globale Ebene beschränkt. Die Bedeutung der lokalen Vernetzung ist unbestreitbar gewachsen, wobei die meisten Menschen noch nicht das Ausmaß der Veränderungen für unser Leben realisieren konnten. Wir haben aktuell eine Schwelle überschritten, die es uns erlaubt technische Geräte so auszustatten, dass sie im privaten Haushalt Aufgaben erleichtern oder sogar ganz übernehmen. Der feine, doch starke Unterschied liegt in der gemeinsamen Vernetzung dieser Geräte. Heute können nämlich Kaffeemaschine, Dunsthaube, Herd, Backofen und sogar der Mülleimer mit dem Menschen kommunizieren und das ganz einfach über das Smartphone.

Traumküche gesucht?

Wir finden sie!

Die Verbindungen, die derzeit über Wi-Fi oder Bluetooth erfolgen, erlauben uns den alltäglichen Hürden in der Küche anders entgegenzukommen. Die Zubereitung von Essen muss heute nicht mehr gänzlich alleine gemeistert werden, denn die Technik erlaubt uns einen Wissensvorsprung. Über das Smartphone können nämlich Temperaturen ausgelesen und ideale Garzeiten festgelegt werden. Dies erfolgt mithilfe von kabellosen Thermometern, die ganz einfach mit dem Smartphone verbunden werden können. Der daraus entstehende Vorteil ist immens. Gadgets, wie Thermometer, übergeben die Messwerte an das Smartphone, welches wiederum durch Apps dem Nutzer maximale Hilfestellung gewährleisten kann. In den Apps können beispielsweise Fleischart und gewünschter Garstufe eingestellt werden. Der Thermometer wird in das Steak gesteckt und kommuniziert durchgehend mit der Apps, womit die ideale Temperatur sowie Garzeit berechnet werden. Der Nutzer muss demnach nur noch den simplen Anweisungen der Apps folgen, um das ideale Steak zuzubereiten. Selbstverständlich gehören zum idealen Steak noch andere Voraussetzungen und ein Steak ist beiweitem nicht der einzige Anwendungsbereich, den die Technik erlaubt, doch die riesigen Vorteile für den Endverbraucher wären damit erstmal illustriert und greifbar.

Der Morgenmuffel kann seinen Kaffee vom Bett aus automatisiert zubereiten und dabei Stärke, Mahlgrad und Menge festlegen. Der Status der Zubereitung oder der Kaffeemaschine selbst ist ebenfalls bequem und übersichtlich von überall auszulesen. Für Teeliebhaber ist die ideale Wassertemperatur besonders wertvoll und diese kann beim modernen Wasserkocher präzise vom Wohnzimmer aus eingestellt werden. Lediglich das Abholen der Tasse ist noch nicht ganz automatisiert.

Für Menschen, die Schwierigkeiten mit der haushaltlichen Einkaufsliste haben, sind intelligente Kühlschränke oder Zubehöre für den eigenen Mülleimer interessant. Über den Barcode werden die einzelnen Produkte gescannt und der Verbrauch registriert. Dadurch ergibt sich dann die automatisierte Einkaufliste, womit Vergessen nicht mehr möglich wird.

Mit jedem vergehenden Tag werden die Vernetzung des Haushaltes und die zugrundeliegenden Technologien an Bedeutung gewinnen. Auch diese Entwicklungen sind unaufhaltbar und treten Schritt für Schritt in unser Leben bis der damit aufkommende Standard nicht mehr aus unserer modernen Welt wegzudenken ist. Die intelligente Küche ist hierbei nur einer der vielen Schauplätze von lokaler Vernetzung.

Kostenlose Küchenberatung.

Einfach. Schnell. Neutral.