Wer oder was ist verdammt noch einmal Quooker?

Die Geschichte dieser Firma startet im Jahr 1970. Der Niederländer Henri Peteri arbeitete in der Zentrale von Unilever in London. Dort wurde eine neue Instantsuppe vorgestellt, die sich in nur fünf Sekunden im Wasser auflöste.

Quooker Fusion Armatur in schwarz kochendes Wasser Armaturen

Peteri stellt sich die Frage: Wozu braucht man Wasser, das fünf Minuten auf dem Herd steht und wozu stehe ich fünf Minuten vor dem herd und muss warten bis das Wasser heiß ist? Wieso kommt das kochende Wasser nicht gleich aus dem Hahn bzw. aus der Mischbatterie? Von dieser Idee konnte Henri Peteri nicht mehr ablassen und begann sofort in seinem Keller zu Hause den Prototyp umzusetzen. Das kostet natürlich viel Zeit und Geld – es enstand aber der erste Wasserhahn der Welt, der kochendes Wasser produziert. Die ersten Modelle wurden erst einmal an Freunde und Bekannte verkauft. Diese waren alle begeistert und wollten nicht mehr auf Ihren Quooker verzichten. Erst 1992 als der Sohn von Herrn Peteri, Herr Niels Peteri sich seinem Vater anschloss, wurde aus der Idee ein industrielles Produkt. In diesem Jahr enstand auch der Quick Cooker, sozusagen der Quooker Basic. Des weiteren schloss sich im Jahr 2000 der zweite Sohn dem Unternehmen an und mit Sohn Walter ging es dann steil bergauf.  2004 wurden die ersten Wasserhänhe, die kochendes Wasser produzieren exportiert. Aktuell werden jährlich 110.000 Quookers im Jahr produziert und der Umsatz verdoppelt sich alle zwei Jahre. Aber Quooker ist noch lange nicht am Ende seiner Erfolgsgeschichte angekommen. Erst 2000 Händler verkaufen neben den Niederlanden in Belgien; dänemark, Deutschland, Norwegen, Großbritannien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Schweden und in der Schweiz. Es gibt also noch viel Raum in der Weltum um zu wachsen.

Dieses Wachstum wird durch die fortwährenden Anstrengungen der Firma unterstützt, ihr Produkt weiter zu entwickeln. Dabei steht ein verantwortungsbewusstes Handeln im Vordergrund, welches ein besonders energiesparendes und qualitativ hochwertiges Produkt durch die 250 Mitarbeiter (Stand 2019) entstehen läßt.