Die IFA 2019 findet vom 6. – 11.9 auf dem Messegelände in Berlin statt. Kurz vor dem Ende der Internationalen Funkausstellung lässt sich bereits ein erstes Fazit ziehen. Welche Neuheiten haben überrascht und welche Hersteller haben ausgestellt?

Neben neuartigen 8K Fernsehern oder hochauflösenden Smartphone Kameras, werden auf der diesjährigen IFA natürlich auch allerhand Innovationen aus dem Bereich der Hausgeräte präsentiert. Neben dem weltgrößten Hersteller für Elektrogeräte,  Haier, stellen auch die Tochtergesellschaften des chinesischen Konzerns Candy und Hoover Ihre Neuheiten vor. Lesen Sie hier mehr zu den Neuheiten von Haier, Candy und Hoover. Hausgeräte Hersteller wie Siemens, Bosch, Vestel, AEG, Amica, Beko, Bomann uvm. fehlen bei dieser weltweit wichtigen Messe natürlich auch nicht. Trotz des rückläufigen Marktes und der großen Konkurrenz, versuchen sich auch unbekanntere Unternehmen aus verschiedensten Ländern daran, mit ihren Innovationen auf der IFA 2019 zu punkten.

So wie zum Beispiel das britische Unternehmen Cambridge Oven Innovation oder der deutsche Hersteller Caso Design, welche unter anderem für die Herstellung von Weinkühlschränken bekannt ist.

Miele Backofen HD Kamera Connected Home Cooking IFA 2019

Die Hausgeräte Neuheiten auf der IFA 2019

Die IFA 2019 ist also ein abwechslungsreicher und vielseitiger Ort, bei dem natürlich die mit Ihren Vorreitern Samsung, LG Sony oder Acer auch nicht fehlen darf. Vielmehr stellt sich jedoch die Frage welche Innovationen seitens der Hausgeräte Hersteller in diesem Jahr vorgestellt wurden.

Einer der wichtigsten Bereiche in diesem Jahr ist erneut vernetztes Kochen bzw. das vernetzte Wohnen. Samsung bietet hier das sogenannte “Connected Living” an. Hierbei soll sich der sonst schon vernetzte Alltag auch in allen häuslichen Bereichen sichtbar machen. Haushalt und Entertainment sollen so im Einklang mit einander fungieren. Das größte Highlight von Samsung ist jedoch hierbei das sog. Bespoke-Kühlschrankkonzept, welches anhand eines äußerst flexiblen Baukastensystems die Individualisierung und Veränderung des Kühlschranks zulässt. Somit lässt sich dieser erweitern und verändern.

Bei Miele lässt sich in diesem Jahr per App in den Backofen schauen, was mithilfe der Geräte-Generation 7000 funktionieren soll. Diese umfasst neuartige Kochfelder, Backöfen, Dampfgarer uvm. Mit der sogenannten MotionReact Funktion schaltet sich das Gerät sogar bei Annäherungen automatisch in den Betriebsmodus und schaltet die Garraumbeleuchtung ein. Auf der IFA 2019 wurde der erste Backofen mit integrierter HD-Kamera präsentiert, in welchen sich ganz einfach über das Smartphone hineinschauen lässt. Über die App lassen sich ebenfalls weitere Parameter wie Garzeit oder Temperatur regeln.

Bei AEG wird in diesem Jahr ein 4-türiger French-Door Kühlschrank vorgestellt, welcher dem von Haier ähnelt und gleichzeitig Konkurrenz machen soll. Über die MyAEG App lässt sich von zuhause bereits da Gefrierabteil vorbereiten, sodass Einkäufe schnell und sicher untergebracht werden können. Die sogenannte FridgeCam soll den Alltag erleichtern und nimmt jedes Mal wenn die Tür des Kühlschranks geschlossen wird ein Foto vom Inhalt auf, welches dann als Einkaufsunterstützung dienen kann.

Fazit – IFA 2019

Auf der diesjährigen IFA wurde wieder einmal vermehrt auf das Thema vernetztes Kochen bzw. vernetztes Wohnen eingegangen. Alle Hausgeräte Hersteller konnten hierbei wieder durch Innovationsgeist und neuartige Funktionen Punkten. Die von Haier vorgestellte 2-Trommel Waschmaschine oder die von Miele und AEG aufgezeigten Bedienmöglichkeiten per App überzeugen dabei und lassen auf mehr hoffen.

IFA 2019 Messe Neuheiten Hausgeräte Hersteller